• Der Mooswichtelwald ist für alle Kinder ein Ort zum Wohlfühlen, Entdecken und Begreifen. Mit Vertrauen und Wertschätzung öffnet sich den Kindern ein Raum zur Entfaltung der eigenen Persönlichkeit.

  • Willkommen bei den Mooswichteln

    Waldkita Erlangen Brucker Lache
  • impress1kl

    Naturbezogenheit

    Durch das tägliche direkte Erleben gewinnen die Kinder grundsätzliche Einsichten in Sinn- und Sachzusammenhänge der natürlichen Umwelt und elementare, biologische Gesetzmäßigkeiten.

  • impress2kl

    Nachhaltigkeit

    Ihre Erlebnisse im Waldkindergarten und -krippe führen die Kinder zur Wertschätzung gegenüber der Natur und betonen das Lebenswerte, sowie dessen Bewahrung. Zudem sind Waldkindergärten die ressourcenschonensten Kindertagesstätten.

  • impress3kl

    Integration/Inklusion

    Ein inklusives Verständnis und respektvoller Umgang miteinander ist für uns selbstverständlich!
    Alle Kinder, unabhängig von Nationalität, Geschlecht oder Art und Schwere einer Behinderung sind bei uns willkommen und angenommen in ihrem Eigen-Sein.

  • impress4kl

    Familienorientierung

    Verschiedene Veranstaltungen wie Familienausflüge und traditionelle Feste fördern die Erziehungspartnerschaft von Familien und pädagogischem Personal. Durch regelmäßig stattfindende Elternabende und Elterngespräche wird die pädagogische Arbeit transparent.

  • Unser Angebot wird maßgeblich davon geprägt, dass die Kinder sich überwiegend in der freien Natur aufhalten. Das bedeutet, dass die Mooswichtel bei jeder Witterung, zu jeder Jahreszeit und bei jeder Tätigkeit draußen sind. Ausnahmen sind die Essens-, Schlafens und Wickelzeiten in der kalten Jahreszeit. Durch den täglichen Aufenthalt im Wald bieten wir den Kindern eine Fülle von Anregungen und Erfahrungen in und mit der Natur. Angeregt durch forschende Neugierde entdecken Waldkinder die Vielfalt und die Zusammenhänge des Lebens. Im Mooswichtelwald spielen die Kinder mit dem, was der Wald für sie bereithält, was der Jahreszeit entsprechend vorhanden ist und was sie gefahrlos nutzen können.

    Die Mooswichtel befinden sich im Stadtteil Erlangen-Bruck. Unser „Mooswichtel-Wald“ liegt im Waldgebiet „Brucker Lache“. Der morgendliche Sammelpunkt liegt nordwestlich am Randgebiet an der Anschützstraße. Die Brucker Lache ist ein ca. 260 ha großer Bannwald mit einer großen Vielfalt an Bäumen, Pflanzen und Tieren. Das Waldgebiet ist unter anderem als Naturschutzgebiet und Naturwaldreservat geschützt. Zu den Mooswichteln gehört ein vom Verein gepachtetes Grundstück, auf dem unsere Bauwägen aufgestellt wurden.
    Zum Sammelplatz führt eine asphaltierte Straße, die jedoch nur im Notfall mit dem Auto befahren werden darf. Für das Abholen heißt das, dass vom Parkplatz oder der Haltestelle ein kurzer Fußweg bis zu unserem Bauwagen, sowie der Rückweg mit dem Kind eingeplant werden muss. Der Weg eignet sich sehr gut für Fahrräder, Kinderwägen, Roller oder ähnliches.

    Der Bauwagen dient uns zu verschiedenen Tätigkeiten im Tagesablauf als Aufenthaltsraum. Die „Wichtelstube“ verfügt über eine Wickelkommode, eine Sitzgelegenheit mit Tisch, einer zweiten Ebene zum Ausruhen und einer Gasheizung. Der Bauwagen ist geräumig genug, um einen Betrieb auch bei unbeständigen Witterungsverhältnissen aufrechterhalten zu können. So dient uns die Wichtelstube als Unterschlupf für das Frühstück und das Schlafen in der kalten Jahreszeit. Zudem bietet der Bauwagen die Möglichkeit Wickelutensilien, Umziehwäsche und weitere Materialien wie Bücher, Bastelmaterialien, Werkzeuge, Musikinstrumente und vieles mehr zu verstauen. Strom und fließend Wasser sind nicht vorhanden. Frisches Wasser wird täglich in Kanistern mitgeführt. Mit einem „Bollerwagen“ können besondere Materialien, Erste-Hilfe-Ausstattung und Wasser auch über größere Entfernungen mitgeführt werden. An unserem Sammelplatz wurde eine Komposttoilette errichtet.

  • Aktuelles

     

  • Unsere Gruppen

    Krippe und Kindergarten
  • Im Waldkindergarten und in der Waldkinderkrippe werden jeweils im September und März neue Kinder aufgenommen.

  • Die Entscheidung über eine Aufnahme treffen wir nach folgenden Kriterien:

    • Anzahl freier Regel-/bzw. integrativer Plätze
    • Alter und Geschlecht des Kindes (für ausgewogene Gruppen)
    • Geschwisterkinder in der Einrichtung
    • Nähe zum Wohnort
    • Besuch der Waldkinderkrippe
  • Welche besondere Kleidung benötigt das Kind?

    Das Zwiebelsystem: mehrere Schichten übereinanderliegender dünner Kleidung halten wärmer, als dicke Schichten.
     
    Im Winter:
    • Lange Unterhose und langes Unterhemd
    • Outdoorhose gefüttert
    • Langarmiges atmungsaktives T-Shirt
    • Fleecejacke
    • Wasserdichte, atmungsaktive Jacke
    • Socken: dünne und Wollsocken, Skisocken
    • Mütze die gut Stirn und Ohren schützt
    • Gefütterte Fäustlinge, Fingerlinge
    • knöchelhohe, wasserfeste, gefütterte Winterstiefel, evtl. mit herausnehmbaren Innenschuh

    Im Sommer
    • Leichte Jacke, regen Jacke, Fleecejacken
    • Leichte Outdoorhose, leichte Matschhose für Regentagen
    • Oberwäsche mit Langarm (schützt besser von Sonne und Zecken)
    • Kniestrümpfe, da man über die Hosenbeine ziehen kann (Zeckenschutz)
    • knöchelhohe Wanderschuhe
    • Kopfbedeckung

    Wohin gehen die Kinder bei extremen Wetter?

    Wir haben jederzeit die Möglichkeit bei Unwetter, z.B. Sturmwarnung, Gewitter oder Schneebruch Unterschlupf in den Räumlichkeiten des Abenteuerspielplatzes zu finden. Der Abenteuerspielplatz befindet sich in der Nähe unserer Bauwagen (ungefähr 50 Meter Fußweg), weshalb es kein Problem ist, auch bei plötzlicher Wetteränderung unmittelbar unseren Waldplatz zu verlassen. Sind solche Witterungsverhältnisse im Vorfeld absehbar, haben wir zusätzlich die Möglichkeit mit unserer Krippengruppe den Tag im Eurythmiesaal des nahegelegenen Waldorfkindergartens zu verbringen.

    Wie werden die Kinder auf die Schule vorbereitet?

    Der Waldkindergarten arbeitet spielzeugfrei und mit zurückhaltender, situativer Animation. Ein festes Programmschema und Vorschularbeiten, die auf Lerninhalte der Grundschule vorgreifen, sind weniger gewünscht. Es gibt unserer Meinung nach jedoch gewisse Basiskompetenzen, die den Kindern die Übergangssituation und die Teilnahme am schulischen Lernen erleichtern. Hierzu zählen differenzierte Wahrnehmungsfähigkeit, psychomotorische Kompetenz, Neugier, Lernbereitschaft, Aufgabenverständnis, Orientierung an Regeln, Fähigkeit zur Kommunikation und angemessener Umgang mit Konflikten. Das Erlernen dieser Basiskompetenzen wird durch unser wöchentlich durchgeführtes Vorschulprojekt unterstützt, wird aber vor allem auch durch unseren Alltag im Wald erlebt (Morgenkreis, Werken, Musizieren, Bilderbuchbetrachtung, Freispiel, Ausflüge etc.). Wir vertreten die Grundhaltung, das wir die Kinder vom ersten Waldtag an, nicht nur auf die Schule, sondern auf das spätere Leben vorbereiten. Mit einem ressourcenorientierten Blick und individueller Förderung möchten wir das Kind auf seinem persönlichen Bildungsweg begleiten und es dabei unterstützen ein eigenständiger, verantwortungsbewusster und gemeinschaftsfähiger Mensch zu werden.

  • Wo schlafen/ essen die Kinder?

    Das Frühstücken, das Mittagessen und auch das Schlafen der Kindergartenkinder als auch der Krippenkinder finden das ganze Jahr über hauptsächlich an unserem Waldplatz statt. Gefrühstückt und Mittag gegessen werden sowohl an unserer Picknickdecke als auch an unserem, speziell auf die Kindergröße angefertigten, Tisch. Geschlafen wird in gemütlichen Hängematten, welche zwischen den Bäumen im Wald gespannt werden. Ausgenommen ist die kalte Jahreszeit. Bei den Krippenkindern finden hier sowohl jede Mahlzeit als auch das Wickeln und das Schlafen im beheizten Krippenbauwagen statt. Bei den Kindergartenkindern finden nur das Mittagessen und das Schlafen im beheizten Kindergartenbauwagen statt. Gefrühstückt wird auch bei der kalten Jahreszeit im Freien.

    Wie kann es sich waschen und aufs Klo gehen?

    Selbstverständlich unterliegt auch eine Waldkita gewissen Hygienebestimmungen. Für kleine und große „Geschäfte“ steht uns eine Komposttoilette zur Verfügung. Die Komposttoilette, eine geruchsarme, ökonomische und ökologische Form einer Toilette ohne Wasserspülung, ist kindgerecht gebaut und mit einem Kindertoilettensitz ausgestattet. Die Komposttoilette wurde an unserem Bauwagenplatz errichtet und verfügt zudem über eine Wickelkommode und ein Handwaschbecken mit Fußpumpe. An unserem Waldplatz gibt es einen räumlich klar definierten Toilettenplatz, den sogenannten „Klowald“. Dieser befindet sich außerhalb des Spielbereichs in Ruf- und Sichtweite. Hier können sich die Kinder ungestört und unbeobachtet für Toilettengänge zurückziehen. Unser Fachpersonal begleitet die Kinder bei Toilettengängen und gibt wenn nötig Hilfestellung und Tipps, wie die Toilette im Wald bestens funktioniert. Sollte doch mal was daneben gehen, haben wir immer Wechselwäsche griffbereit. Für Notfälle unterwegs befinden sich immer ein Klappspaten, Toilettenpapier und Mülltüten in unserem Gepäck. Für unsere Kleinen steht jederzeit ein Töpfchen zur Verfügung und auch für das Wickeln im Wald sind wir bestens ausgerüstet. Auch unsere Kindergartenkinder müssen nicht zwingend sauber sein. Damit auch schmutzige Waldhände wieder sauber werden, werden zum Händewaschen Frischwasser, biologisch abbaubare Lavaerde als Seifenersatz und Handtücher in unseren Bollerwägen mitgeführt.

    Worin besteht ein teil-/integrativer Betreuungsplatz?

    Der Waldkindergarten und die Waldkinderkrippe ist eine anerkannte integrative Einrichtung und richtet sich insbesondere auch an Kinder mit besonderem Förderbedarf. Ein inklusives Verständnis ist für uns selbstverständlich und jeder ist willkommen und Angenommen in seinem Eigenen sein. Der Wald bietet diesen Kindern eine optimale Umgebung, in der sie sich besonders gut selbst spüren und erleben und in ihrer Einzigartigkeit akzeptiert werden können. Auch alle anderen „Waldkinder“ lernen auf diese Weise, dass Andersartigkeit etwas völlig Normales ist.
    Der heilpädagogische Betreuungsbedarf eines Kindes entscheidet darüber, in welchem Umfang eine integrative Maßnahme stattfindet bzw. wie diese gestaltet wird. Solche Maßnahmen können zum Beispiel getroffen werden, wenn das Kind von Behinderung bedroht ist, Entwicklungsverzögerungen aufweist oder ein von der Norm stark abweichendes Verhalten zeigt.
    Das pädagogische Team hat langjährige Erfahrung mit Kindern die eine Behinderung haben, in ihrer Entwicklung verzögert oder schwierig in ihren Verhalten sind. Um den besonderen Bedürfnissen des Kindes gerecht zu werden, kann das Kinder durch einen höheren Personalschlüssel seinen Bedürfnissen entsprechend betreut werden. Durch Entwicklungsdokumentation, Förderpläne und eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern wollen wir die Integration des Kindes bestmöglichst unterstützen.
    Bei weiteren Fragen können Interessierte gerne Kontakt mit uns aufnehmen!

  • Waldkindergarten

    • 4-5 Stunden
      140 €
    • 5-6 Stunden
      154 €
    • 6-7 Stunden
      168 €
    • 7-8 Stunden
      182 €
    Anmeldebogen herunterladen
  • Waldkinderkrippe

    • 4-5 Stunden
      258 €
    • 5-6 Stunden
      282 €
    • 6-7 Stunden
      306 €
    • 7-8 Stunden
      330 €
    Waldkrippenkonzept als PDF
  • Öffnungszeiten

    Montag bis Freitag von 7.45 – 15.30 Uhr

    Mögliche Abholzeiten sind:

    • 12.15 – 12.30 Uhr
    • 13.15 – 13.30 Uhr
    • 14.15 – 14.30 Uhr
    • 15.15 – 15.30 Uhr

       

  • Ein Tag bei den Mooswichteln

    • 07.45 – 08.00 Uhr:
      Frühdienst
    • 08.00 – 08.15 Uhr:
      Bringen zum Sammelplatz
    • 08.15 – 08.30 Uhr:
      Morgenkreis
    • 08.30 – 09.15 Uhr:
      Weg zum Mooswichtelplatz
    • 09.15 – 10.00 Uhr:
      gemeinsames Frühstück
    • 10.00 – 11.30 Uhr/12.30 Uhr:
      freies Spielen und Projekte
    • 11.30 – 12.15 Uhr:
      Mittagessen der Krippenkinder
    • 12.30 – 13.15 Uhr:
      Mittagessen der Kindergartenkinder
    • 12.15 – 14.15 Uhr:
      Individuelle Ruhezeit der Krippenkinder
    • 13.15 – 13.45 Uhr:
      freiwillige Ruhezeit der Kindergartenkinder
    • 13.45 – 14.30 Uhr:
      freies Spielen
    • 14.30 – 15.00 Uhr:
      Rückweg zum Sammelplatz
    • 15.15 – 15.30 Uhr:
      Abholen
  • Unser Team

  • Wir ErzieherInnen verstehen uns vor allem als liebevolle Begleitung der Kinder in ihrem Wachsen.

  • Durch achtsame Präsenz und Empathie schaffen wir einen Raum voll Wärme, Geborgenheit und Sicherheit. Darauf aufbauend können die Kinder ihre Umwelt eigenständig und selbstbestimmt erkunden und entdecken.

    • Michaela Krauthöfer

      Leitung Mooswichtel e.V.
      Erzieherin im Waldkindergarten
      mit Waldhund Emma
      Kindheitspädagogin (B.A.)
      > 7 Jahre Erfahrung im Waldkindergarten

    • Tobias Firnstein

      Erzieher im Waldkindergarten
      Stellvertreter Leitung

    • Cédrine Vieillet-Maier

      Erzieherin Waldkinderkrippe

    • Nicole Küstner

      Pädagogische Leitung Waldkinderkrippe
      Stellvertreterin Leitung

    • Simone Vogler

      Erzieherin im Waldkindergarten

    • Sophia Herold

      Erzieherin im Anerkennungssjahr im Waldkindergarten

    • Nicole Liwschitz

      Bundesfreiwilligendienst in der Waldkinderkrippe

    • Mella Merboth

      Erzieherin im Waldkindergarten
      „Musik-Mella“ – derzeit im Mutterschutz

    Interesse an einem Praktikum?

    Gerne geben wir Einblick in unsere pädagogische  Arbeit und ermöglichen unterschiedlichste Praktika und Hospitationstage.
    Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

  • Vereinsmitglied bei den „Mooswichtel e. V.” werden

    Beitrittserklärung
    Satzung
  • Wir sind ein kleiner gemeinnütziger Verein in Erlangen, der das Ziel hat, eine inklusive Kindertagesstätte im Lernort Natur zu betreiben. Unter der Vielzahl der bewährten pädagogischen Ansätze im Bereich der vorschulischen Bildung haben Wald- und Naturkindergärten inzwischen eine bemerkenswerte Qualität erlangt. Die Waldpädagogik fördert auf einzigartige, nachhaltige Weise die Entwicklung von Kindern in unmittelbarer Begegnung mit der Natur.  Wenn Ihnen unser Konzept gefällt, freuen wir uns sehr über Unterstützung! Werden Sie zum Beispiel Mitglied in unserem Verein Mooswichtel e. V. oder helfen Sie uns bei der Umsetzung unserer Vereinziele durch eine Spende. Wir stellen Ihnen gerne eine Spendenquittung aus!

  • Kontakt

    So erreichen Sie uns
    • Vereinsadresse

      Mooswichtel e. V.
      Anschützstr. 51
      91058 Erlangen

      info@mooswichtel-erlangen.de

    • Leitung

      Michaela Krauthöfer
      Handy: 0175 / 6989 826

      E-Mail schicken

      Anmeldebogen herunterladen

    • Öffnungszeiten

      Montag bis Freitag
      von 7.45 – 15.30 Uhr

    • Facebook

      Wir informieren auch auf Facebook Interessierte und Eltern rund um unsere Einrichtung

    Impressum

    Angaben gemäß § 5 TMG:

    Mooswichtel e. V.
    Romstraße 18
    91074 Herzogenaurach

    Vertreten durch:
    Silke Hämmerle, 1. Vorstand

    Kontakt:
    Telefon: 09132 7307 71
    E-Mail: info@mooswichtel-erlangen.de

    Quelle: http://www.e-recht24.de

    Haftungsausschluss (Disclaimer)

    Haftung für Inhalte

    Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

    Haftung für Links

    Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

    Urheberrecht

    Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen

    Datenschutzerklärung:

    Datenschutz

    Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

    Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

    Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.